Förderung Neuimker 2021

Sehr geehrte Imkeranwärter,

hiermit möchten wir Sie, als Landesverband Brandenburgischen Imker, in dem Kreise der Imker, herzlich willkommen heißen.

Die EU fördert seit einigen Jahren, den Neueinstieg von Imkeranwärtern in Brandenburg, mit bis zu 1.000,- €, für die Anschaffung von neuen Materialien und Honigbienen aus der Region.

Am 01.08.2021 beginnt das neue Förderjahr und wir möchten Sie mit diesen Zeilen über die Voraussetzungen und den Ablauf der Antragsstellung führen.

Vorab ein paar wichtige Informationen:

Vor Antragstellung lesen Sie sich bitte genau die Anweisung zur Durchführung der Förderung von Neuimkern, hier finden Sie nochmal alle genauen Angaben, was einzuhalten ist und welche Voraussetzungen erfüllt sein müssen, damit Sie zur Beantragung berechtigt sind.

Hier ein paar wichtige Auszüge für Sie:

Die Förderung ist möglich für natürliche Personen mit Wohnsitz im Land Brandenburg und die im Land Brandenburg eine Bienenhaltung betreiben wollen.

Die Höhe der Zuwendung beträgt maximal 40% der zuwendungsfähigen Ausgaben, insgesamt jedoch nicht mehr als 1.000 € je Zuwendungsempfänger.

Zuwendungen werden nur gewährt, wenn die Zuwendung je Antrag mindestens 250 € beträgt (Bagatellgrenze)

Welche Ausrüstungsgüter in welcher Höhe gefördert werden können Sie der beigefügten Liste, förderfähige Ausrüstungsgüter, entnehmen.

Bitte achten Sie darauf, dass alle Nachweise (Rechnungen, Zahlungsbelege und Anmeldebestätigung der Bienenvölker beim Veterinäramt) nach Antragstellung liegen, also nach dem 01.08.2021.

Ausgenommen hiervon sind die Schulungsnachweise für Theorie und Praxis.


Schritt 1 – Der Antrag

Bitte reichen Sie ab dem 01.08.2021 den komplett ausgefüllten und unterschriebenen Antrag auf Förderung postalisch und im Original bei der Geschäftsstelle des Landesverbandes ein.

Landesverband Brandenburgischer Imker e.V.
Dorfstr. 1 / Haus 3
14513 Teltow / Ruhlsdorf

Anträge die vor dem 01.08.2021 bei uns eingehen, können nicht angenommen werden!!!

Anträge die per Mail, Fax oder persönlich bei uns eingereicht werden, können nicht berücksichtigt werden.

Zu Punkt 2. und 3. des Antrages:

Diese Angaben dienen als Information und sind nicht bindend!

Nach Bearbeitung Ihres Antrages erhalten Sie von uns eine Antragsbestätigung mit allen weiteren Informationen zum Ablauf der Förderung und eine Förderantragsnummer, so wie eine Rechnung für die Bearbeitungsgebühren.

Die Bearbeitungsgebühr für die Bearbeitung des Antrages (10,00€) sowie des Vertrages (40,00€) sind auf unser Konto zu überweisen.



Schritt 2 – Der Vertrag

Bitte reichen Sie bis zum 31.04.2022 alle unten aufgeführten Unterlagen postalisch beim Landesverband ein. Achten Sie darauf, dass für die EU-Förderung alle Unterlagen im Original eingereicht werden müssen.

Zu diesen Unterlagen gehören:

  • Anlage 3 - der Vertrag, unterschrieben und in zweifacher Ausführung. (Bitte keine Summen eintragen)

    Anlage 3 - Vertrag

  • Originalrechnungen (keine Lieferscheine, keine Bestellbestätigungen), Ausstelldatum nach Antragstellung.
  • Nachweis über die Bezahlung der Rechnungen (Bei Barzahlung, Vermerk des Verkäufers auf der Rechnung z.B. „Betrag dankend erhalten“. Bei Überweisungen oder Kartenzahlung den Beleg der Buchung vom Konto oder eine Kopie des Kontoauszug, der Beleg der Kartenzahlung gilt nicht!!!).

Beim Kauf von Bienenvölkern direkt beim Imker ist eine Quittung mit Ort, Datum, Name des Imkers und dessen Unterschrift ausreichend.

  • Anlage 2b: Zahlenmäßiger Nachweis der Ausgaben (bitte Druckschrift bzw. gut leserlich ausfüllen). In diesem Formular werden die Rechnungen eingetragen,
    z.B. Rech. Nr. 1 – Datum – Datum – Firma - Schutzkleidung, Imkerbedarf, Beuten….
    Nr. 2 – Datum – Datum – Firma – Mittelwände, Rähmchen, Refraktometer….u.s.w.

    Anlage 2b - Zahlenmäßiger Nachweis
  • Eine Kopie der Meldebestätigung Ihrer Bienenvölker vom Veterinäramt.
  • Nachweis über die theoretische Einführung in die Imkerei.
  • Nachweis über die praktische Einführung in die Bienenhaltung z.B. von Ihrem Imkerpaten oder Ihrem Imkerverein.

Den theoretischen Nachweis können Sie beim Landesverband oder vereinzelt auch bei Ihrem ortsansässigen Imkerverein erwerben, Kontakte und Informationen hierzu finden Sie auf der Seite Vereine.

Bitte beachten Sie darauf:

Das alle geforderten Unterlagen eingereicht werden (nicht mehr und nicht weniger)

Es dürfen nur original Rechnungen berücksichtigt werden

Rechnungen, die dem Vertrag nach dem 31.04. nachgereicht werden, können nicht mehr berücksichtigt werden

Ein Rechtsanspruch auf Förderung besteht nicht.

Wenn Sie einen sicheren Versand möchten, reicht hier auch ein "Einwurf-Einschreiben", hier bekommen Sie eine Versand-Nummer mit der Sie Ihren Brief auch Online verfolgen können.

Wir als Landesverband möchten Ihnen von Herzen nahelegen, sich mit einem Imkerverein in Ihrer Umgebung in Verbindung zu setzen, da Sie hier auch für den praktischen Nachweis einen Imkerpaten finden können. In den Vereinen warten jahrelanges Wissen und Erfahrung auf Sie, was Sie sonst, in diesem Umfang, nirgendwo finden werden.

Wir hoffen, dass dieser Leitfaden eine kleine Hilfe für Sie ist und würden uns sehr freuen, Sie bald als ein neues Mitglied in einem unseren Vereinen und in unserem Verband begrüßen zu dürfen.

Sollten Sie noch Fragen haben, können Sie uns gerne kontaktieren.